Naturheilpraxis Patricia Hangl Heilpraktikerin
Naturheilpraxis Patricia Hangl Heilpraktikerin

Sanfte Schmerztherapie und Prophylaxe mit der Microkinesi-Therapie

 

Anwendungsgebiete:

  • Akute und chronische Schmerzzustände: Migräne, Arthrose,...
  • Akute und chronische Beschwerden des Bewegungsapparates: Skoliose, Bandscheibenvorfall, Ischiasbeschwerden,...
  • Allergien
  • Nachbehandlung von Operationen und Unfällen
  • Schwächung des Immunsystems durch Infektionen, Giftstoffe und Strahlung
  • Autoimmunerkrankungen: Rheuma, Hashimoto, Lupus erythematodes,...
  • Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Vegetative Bewschwerden: Schlafstörungen, Asthma, Herzrhytmusstörungen, Reizdarm, ...
  • Erschöpfungszuständen, Burnout
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Kinderwunsch
  • Begleitung bei: Krebs, Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, ...
  • Tiefenentspannung für Muskulatur und Nerven
  • Unterstützung bei psychotherapeutischer Behandlung

 

Der Organismus speichert an bestimmten Stellen des Körpers nicht verheilte Verletzungen, Krankheiten oder Überbelastungen in Form von unsichtbaren „Narben" oder Blockaden. Diese Blockaden können die Entfaltung der Selbstheilungskräfte des Körpers abschwächen oder verhindern und wirken wie Störfelder auf den Organismus.

In der Mikrokinesi spürt man durch verschiedene Hauttests mit den Händen diese Blockaden auf und löst diese, so dass der körpereigene Heilungsprozess in Gang kommt.

Durch die sanfte und schmerzfreie Wirkungsweise ist sie auch für Säuglinge und Kinder sehr gut geeignet.

 

Wenn die Selbstheilungskräfte im Körper geschwächt sind, ist dieser nicht mehr in der Lage sich selbst zu helfen.

Die Mikrokinesi hilft dem Körper die Selbstheilungsprozesse wieder anzuregen so kann dieser gespeicherte Altlasten traumatischer Art (z.B. durch einen Unfall oder Sturz u.v.m.) oder emotionaler Art (z.B. Todesfall in der Familie oder Trennung u.v.m.) abbauen und ist somit wieder ein gutes Gleichgewicht im Organismus herstellen.

 

 

Die Behandlung basiert auf Grundlagen von Anatomie und Wissen um die Entwicklung des Organismus, sowie auf ein gut geschultes Tastempfinden und Einfühlungsvermögen. 

 

 

 

Die meistgestellten Fragen zur Behandlung mit der Microkinesitherapie

 

Wie kann Microkinesi helfen?

Mikrokinesi hilft, im Körper gespeicherte Traumata zu entfernen, die den Genesungsprozess aufhalten.

Ihr Körper ist täglich verschiedenen, endogenen und exogenen Angriffen ausgesetzt (toxische Umwelteinflüsse, Mikroben, körperliche und geistige Schocks, etc.). Meist regelt der Körper auftretende Angriffe und Schwächungen selbst (Selbstheilung), ohne dass man es bemerkt. Sind jedoch auftretende Schädigungen und Verletzungen zu stark oder zu viel, ist der Körper nicht in der Lage ausreichend darauf zu reagieren und es entsteht eine Art Blockade in den Zellen. Trotz dieser Blockade fühlt es sich an als ob der Körper einen Gesundungsprozess durchlaufen hat. Die Anhäufung dieser Zellerinnerungen löst eines Tages jedoch wieder Schmerzen aus und der Körper wird geschwächt und kann sich schließlich nicht mehr „wehren“. So entsteht eine Grundlage von chronischen Schmerzen.

Die Microkinesitherapie hilft Ihnen auf natürliche Weise, Erinnerungen die in den Zellen gespeichert sind und somit Ihre Abwehrkräfte beeinträchtigen abzubauen, egal, wie lange diese zurückliegen.

 

Wie viele Behandlungen sind nötig?

Für einen vorliegenden Fall sind 2 bis maximal 3 Behandlungen erforderlich.

Die Behandlungen sollten in einem Abstand von ca.2-3 Wochen stattfinden.

Der Abstand zwischen den Behandlungen ist nötig, um den Körper Zeit für die Selbstheilung zu ermöglichen. Bei akuten, starken Schmerzen kann der Zeitraum zwischen zwei Behandlungen verkürzt werden.

 

Wie funktioniert Mikrokinesi?

Alle internen Vorgänge des Organismus ( Blutzirkulation, Atmung, Austausch der Zellen etc.) bewirken eine regelmäßige kaum wahrnehmbare Mikrobewegung auf der Haut. Bei der Mikrokinesi werden verschiedene Zonen des Körpers betastet, um Störungen in der Microbewegung des Organismus („Narbe“) zu erfühlen. Diese Narben bilden die Quellen für das Fehlverhalten des Organismus.

 

Wie läuft eine Behandlung ab?

Eine Microkinesibehandlung dauert ca. eine Stunde.

Nach einem ausführlichem Gespräch über Ihre Beschwerden werden zunächst die vorhandenen Narben, die den Körper in der Heilung behindern, lokalisiert und identifiziert. Die aufgespürten Blockaden werden behandelt um die natürlichen und gesunden Vorgänge einer Körperfunktion wieder herzustellen.

Durch diese Arbeit des Körpers wird eine leichte Ermüdung erzeugt, die 1-2 Stunden andauern kann. Auch wenn diese Müdigkeit nur gering ist, ist es ratsam, nach der Behandlung zu ruhen (keine schweren körperlichen Tätigkeiten, keine langen Autofahrten). Zusätzlich ist es ratsam, in den kommenden zwei Tagen, 1,5 – 2 Liter zu trinken, um den Abtransport der Schlacken und gelösten Stoffe zu erleichtern.

 

Warum wird die Schmerzstelle nicht einfach massiert ?

Die traumatische Erinnerung, die die Schmerzen verursacht, befindet sich nicht immer auch an der schmerzenden Stelle des Körpers. Deswegen bezieht sich die Microkinesibehandlung auch nicht nur auf einen Teil des Körpers sondern auf den gesamten Organismus. So können z.B. Kreuzschmerzen als Ursache eine Störung der Funktion der Nebenschilddrüse haben. Dabei wird eine chemische Information der Nebenschilddrüse in den Organismus gesendet, die Muskelkrämpfe im Kreuz verursacht. Man behandelt somit die Nebenschilddrüse mit um die ausgesendeten Informa-tionen zu verändern.

Die traumatische Erinnerung wird durch die genaue Diagnose des Microkinesitherapeuten lokalisiert und dem Körper wird dabei geholfen diese Blockade zu beseitigen, dadurch wird der Schmerz gelindert, es wird verhindert dass er sich ausdehnt und das Risiko beseitigt dass der Schmerz wieder kommt.

 

Welche Probleme kann die Microkinesitherapie lindern?

Viele Beschwerden, Schmerzen und Krankheiten entstehen durch anfangs kleine Störungen, die sich im Laufe der Zeit anhäufen und damit den gesunden und natürlichen Ablauf eines Organismus stören und ihn somit schwächen.

Diese „Narben der Vergangenheit“ kann der Körper mit Hilfe der Microkinesitherapie bekämpfen. Es können traumatische Spuren emotionaler oder körperlicher Art beseitigt werden und die Selbstheilungskräfte werden gestärkt.

Somit kann mittels Microkinesi jede Art des Schmerzes oder Dysfunktion des Organismus verbessert werden.

 

Die Microkinesitherapie wirkt auch in Verbindung mit anderen Behandlungsarten unterstützend.

Die Microkinesitherapie ersetzt keine ärztliche Behandlung.

Microkinesi Hilfe bei Schlaflosigkeit Artikel
So_hilft_die_Microkinesitherapie_bei_Sch[...]
PDF-Dokument [544.5 KB]

Naturheilpraxis
Patricia Hangl

Marktplatz 2

84539 Ampfing

 

08636 - 30 20 40 1

0177 - 890 890 9

Behandlungen in München:

Naturheilpraxis

Hirschgarten

Arnulfstr. 199

80634 München

Termin-vereinbarung:

0177 - 890 890 9

Sprechzeiten:

Termine nach Vereinbarung

Abendtermine möglich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Naturheilpraxis Patricia Hangl